-
Leseprobe SachsenMagazin / Rubrik: Genussland Sachsen

Ein Geschenk der Natur

Wunderbare Wildkräuter

Wilde Wiesen und Wälder sind ihre Vorratskammer. Begleitet von Stille und klarer Luft zieht sie frühmorgens mit einem geflochtenen Korb in die erwachende Natur und bedient sich der Delikatessen am Wegesrand. „Ich bin das, was man im Mittelalter Kräuterweib nannte“, erzählt Cornelia Göpel mit einem Schmunzeln im Gesicht. Das Wissen über Kräuter und ihre Anwendung wurde der gebürtigen Erzgebirgerin in die Wiege gelegt. An der Hand ihrer Mutter streifte sie durch blühende Wiesen und sammelte frische Kräuter für Teevariationen. Unter ihnen befand sich fast immer Schafgarbe, die im Kissenüberzug in der Wohnstube getrocknet wurde. An den heuähnlichen Geruch kann sie sich bis heute erinnern. Wer sich auskennt, der entdeckt an diesem Morgen in ihrem Korb Giersch, Löwenzahn, Spitzwegerich, Frauenmantel, Minze, Salbei, Thymian und natürlich Schafgarbe. Die Kräuter verarbeitet sie mit Zitrone, Limette und Weißwein zu einer köstlichen Wiesen-Kräuterbowle. Für zehn Liter des erfrischenden Getränkes war sie eineinhalb Stunden unterwegs. „Kräutersammeln ist mühsam, aber lohnt sich und Bücken hält fit“, verrät sie.

Erzgebirgsküche delikat verfeinert
Cornelia Göpel ist Küchenchefin im Hotel Forstmeister in Schönheide, einem wahren Kräuter-Kleinod an der Grenze zwischen Erzgebirge und Vogtland. Hier bereitet sie eine Vielfalt an Gerichten heimischer Herkunft mit Produkten aus der Region zu. Kräuter sind für sie nicht nur eine unverzichtbare Zutat fürs besondere Aroma, sondern stehen im Mittelpunkt ihrer Kreationen, wie der Blick in die Restaurantkarte verrät: Wildkräutersalat, Gänseblümchensuppe, Brennnesselschnitzel und Fichtenforelle. Beim Probieren des Vogelbeersorbets, das bekrönt mit Vogelbeermarmelade, umgeben von Holundersoße und dekoriert mit den zarten Maitrieben der Fichte im Schokoladenmantel serviert wird, fühlt man sich in die Welt der Gourmetküche versetzt. „Dabei ist die traditionell erzgebirgische Heimatküche eher einfach und deftig.“ Aber im „Forstmeister“ wird selbst eine Brennnesselsuppe so reich verfeinert, dass es dieses speziellen Hinweises der Küchenmeisterin bedarf.
Die Hotelgäste lädt Cornelia Göpel gern zu einem Spaziergang durch die erzgebirgische Kräuterwelt ein und zeigt, welche Schätze sie auf Schritt und Tritt begleiten. Direkt am Hotel beginnt der sechs Kilometer lange Kräuterlehrpfad „Rund um den Kuhberg“ mit über 100 einheimischen Pflanzenarten, darunter zahlreichen Kräutern, die sich der Volksheilkunde zuordnen lassen oder als Heilpflanzen anerkannt sind wie Spitzwegerich, Veilchen und Johanniskraut. Zurück im Hotel werden die Kräuter gemeinsam in der Küche verarbeitet. Die zertifizierte Kräuterpädagogin checkt noch einmal sorgfältig die Körbe, damit nichts Giftiges im Kochtopf landet. Denn die Verwechslungsgefahr ist groß: Maiglöckchen als Doppelgänger des Bärlauchs oder Hundspetersilie, die dem Wiesen-Kümmel ähnelt. Wie beim Pilzesammeln lauern Gefahren. „Deshalb immer nur das pflücken, was man mit Sicherheit kennt“, rät die Expertin.
Dass Kräuter nicht nur zum Kochen gut sind, das erfahren alle Experimentierfreudigen beim Besuch der Kräutermanufaktur im „Forstmeister“. Nach altbewährtem Wissen und beherzten Erkundungen kreiert Hotelchef Gerolf Seidel über 30 Kräuterschnäpse, deren Namen „Fichtenspitze“, „Waldengelwurz“ oder „Rotklee“ den Inhalt verraten. Während der „Erzgebirgischen Kräuterwochen“ stellt er mit seinen Gästen Naturkosmetikprodukte von Lavendelcremes über Badesalze bis hin zur Lippenpflege her. Wenn ein Hydrolat aus Salbei und Pfefferminze zur Schlämmkreide hinzugefügt und die cremig gerührte Konsistenz mit ätherischen Ölen angereichert wird, dann entsteht im Ergebnis eine Kräuterzahnpasta – und zwar aus Tradition: Ottomar von Mayenburg, Erfinder der Chlorodont-Zahnpasta, wurde 1865 in Schönheide geboren. (Auszug)

www.forstmeister.de
www.tourismus-erzgebirge.de

Foto: TV Erzgebirge

Gewinnspiele

Mitmachen und tolle Preise gewinnen!

News

SachsenMagazin aktuell auf Facebook

Veranstaltungen

Veranstaltungsübersicht und -suche für spannende Urlaubstage in Sachsen

© 2010-2013 Labhard Verlag Konstanz/Bodensee | Design: SMD | Kontakt | Impressum | Sitemap
Verlagsthemen: Bodensee | Oberschwaben | Sachsen | Wirtschaft | Garten